„New York – wir holen den Broadway nach Rüdesheim“ – Die 12. Showtanzgala des TSV Rüdesheim ein voller Erfolg!

Am Samstagabend war es wieder soweit – die 181 aktiven Tänzer zeigten ihre neuen Tänze für die kommende Saison.

Nach der Begrüßung durch die Vorstandsvorsitzende Yvonne von Bohr-Ginz führte das Moderatorenpaar Joanna Höfer und Jeanni Winter durch das Programm.

Wie gewohnt startete die Gruppe „Amethyst“ unter der Leitung von Edda Lechert, Silke Wöhrle und Nachwuchstrainerin Eva-Marie Lechert als jüngste Showtanzgruppe des TSV. Die 3 – 4jährigen tanzten in sonnengelben Kleidern erst einmal mit Regencapes und Regenschirmen zu „Singing in the rain“ den Regen weg um schließlich die Sonne mit „Here comes the sun“ in die Halle zu holen.

Die 22 Tänzerinnen und 2 Tänzer der Tanzgruppe „Smaragd“ wirbelten dann in Cheerleader-Kostümen zum Motto „High-School-Musical“ über die Bühne. Abwechslungsreich tanzten die 5 – 6jährigen der Trainer Yvonne von Bohr-Ginz und Edda Lechert und wurden mit großem Beifall belohnt.

Die Showtanzgruppe „Malachit“ ist die größte Gruppe des TSV Rüdesheim in dieser Saison. Die 37 Tänzerinnen im Alter von 7 – 9 Jahren, trainiert von Sabine Schäfer und Vanessa Haschke setzten dieses Jahr das Motto: „Die Welt der Musicals“ zur Music von Cats, König der Löwen, die Schöne und das Biest, Ich war noch niemals in New York und das Phantom der Oper um. Aufgrund der großen Anzahl der Tänzerinnen wird in der nächsten Saison die Gruppe Malachit neu aufgestellt und eine neue Gruppe mit dem Namen Onyx gegründet.

Die Gruppe „Achat“  – trainiert von Yvonne von Bohr-Ginz, Julia Hildebrand und Mona Staudt, ist die zweitgrößte Gruppe des TSV.  In diesem Jahr tanzten die 32 Tänzerinnen im Alter von 10 – 12 Jahren zum Motto „Blue Man Group – More than just a show“ mit tollen Kostümen und entsprechenden Accesoires mit „Trommeln“. Sie hatten in der letzten Saison schon große Erfolge erzielt und dabei eine Goldwertung in Frankfurt, 3. Platz beim Turnier in Rockenhausen und den 3. Platz beim Turnier in Volxheim erreicht. Dieses Niveau  soll auch dieses Jahr weitergeführt – oder eher noch übertroffen werden mit diesem großartigen Tanz!

Die 25 Mädels im Alter von 13 – 15 Jahren der Gruppe „Rubin“  begeisterten anschließend mit „Umbrella“ von Rihanna bis „It’s raining men“ von den Wheather Girls. Leuchtend blaue Regenschirme und auch die Kostüme mit „Gewiterstoff“ spiegelten das Thema wieder.  Die Trainerinnen Kathrin Lauer und Larissa Gerhard waren anschließend mächtig stolz auf ihre Mädels, die sich dann auch mit einer kleinen Rede und tollen Geschenken bei Ihnen bedankten.

 

Bei der Gruppe „Opal“  wird vor allem der Begriff „Team“ ganz groß geschrieben. Die 11 Tänzerinnen im Alter ab 16 Jahren  haben das Motto „Marionette“ mit viel Herzblut und Ehrgeiz umgesetzt. Sie haben sich in diesem Jahr mit zwei Trainerinnen aus den eigenen Reihen, Vanessa Haschke und Eva-Marie Lechert quasi selbst trainiert, bis dann vor 3 Monaten Lea Kirchhof von ihrem Auslandsaufenthalt zurückkam und die Gruppe als Trainerin übernahm. Die Kostüme in schwarz-blau-weiß-silber und die selbstbemalten Masken taten ihr übriges um den Tanz zu unterstreichen.

Die Gruppe „Saphir“ (19 Tänzerinnen im Alter ab 16 Jahren) werden trainiert von Denise Peinemann und Nicole Staudinger. Nachdem sich „Saphir“ vor einigen Jahren dem klassischen Freestyle abgewandt und sich an Modern Dance orientiert hat, steht die Gruppe wieder im Wandel und wagt sich, eine andere Richtung mit dem Motto-Tanz einzuschlagen. In schwarz-neon-gelben Kostümen mit  Anzügen und Mundschutz, setzten sie gekonnt das Thema „Kernschmelze in Reaktor 1“ – zwischen Kernkraftwerken, nach Nuklearkatastrophen und Atomkrieg um. Dieses „Wagnis“ wurde vom Publikum mit großem Beifall belohnt!

Unterstützt wurden die TSV-Gruppen von:

Barracudas – TUS Schweppenhausen, das Tanzpaar Joeal da Cruz und Angelika Margert vom TSC Crucenia, Mariposa – Die lustigen Schuppesser Planig, Delirium – HFC Hargesheim, Turmalin – TuS Frei-Laubersheim, Powergirls – TUS Koppenstein Gemünden, Sina-Marie Jäncke – Volxheim Tanzt!,  Platinum – Tanzsportverein Spabrücken, MysteryX – Volxheim Tanzt!, Xperience – Volxheim Tanzt!

 

„1001 Nacht“ – Die 11. Showtanzgala des TSV Rüdesheim setzt wieder einmal tänzerische Akzente

el- Am Samstagabend war es wieder soweit – die 170 aktiven Tänzer verzauberten unter dem Motto „1001 Nacht“ das Publikum.

Nach der Begrüßung durch die Vorstandsvorsitzende Yvonne von Bohr-Ginz stellte diese das neue Moderatorenpaar Joanna Höfer und Gerd Emmerich vor, die anschließend mit Witz und Esprit durch ein abwechslungsreiches Programm mit 24 Programmpunkten führten.

Wie gewohnt startete die Gruppe „Amethyst“ unter der Leitung von Edda Lechert, Silke Wöhrle und Nachwuchstrainerin Eva-Marie Lechert als jüngste Showtanzgruppe des TSV. Die 3 – 4jährigen tanzten in bunten Hawaii-Röckchen und Blumenschmuck zu dem Motto „Disneys Südseeträume“ zu der Musik von „Dschungelbuch“, „Pocahontas“ und „Arielle die Meerjungfrau“.

Danach dankte Yvonne von Bohr-Ginz den Vorstandsmitgliedern Edda Lechert und Carina Gratzke-Kolb für das Nähen der neuen Verdunklung für die Fenster und ganz besonders Eva-Marie Lechert die diese mit dem TSV-Logo und weiteren Tanzfiguren künstlerisch gestaltet hatte.

Die „22 Cowgirls und 2 Cowboys“ der Gruppe „Smaragd“ ritten auf ihren „wilden Pferden“ auf die Bühne und brachten den Wilden Westen mit in die Verbandsgemeindehalle. Abwechslungsreich tanzten die 5 – 6jährigen der Trainer Yvonne von Bohr-Ginz und Edda Lechert und wurden mit großem Beifall belohnt.

Die Showtanzgruppe „Malachit“ ist die größte Gruppe des TSV Rüdesheim in dieser Saison. Eigentlich könnten sie schon als 40 Räuber von Ali Baba auftreten, es sind aber „nur“ 38 Tänzerinnen im Alter von 7 – 9 Jahren. Trainiert wurden sie in dieser Saison von Lea Kirchhof und Vanessa Haschke, die am Anfang der Saison noch von Sabine Schäfer unterstützt wurden. Passend zum Motto der diesjährigen Showtanzgala entführen sie die Zuschauer in wunderschönen blau-goldenen Kostümen in die Welt von 1001 Nacht.

Eine Super Truppe – so bezeichnet die Trainerinnen Yvonne von Bohr-Ginz und Julia Hildebrand ihre Gruppe ACHAT mit Tänzerinnen im Alter von 10 – 12 Jahren . Getreu dem Motto „ Wenn Besser geht – ist gut nicht gut genug“ haben sie im letzten Jahr sehr viel trainiert um eine TOP Leistung abzurufen. Und das ist Ihnen gelungen. Und erfolgreich waren sie auch schon! Sie holten sich mit ihrem neuen Tanz in neonfarben leuchtenden Kostümen mit Bändern die Silbermedaille beim Hessischen Tanzsportpokal vorletzten Samstag in Frankfurt.

Erstmalig in den 11 Jahren Vereinsgeschichte gab es ein Tanzsolo. Julia Hildebrand aus der Gruppe „Saphir“ trainierte mit ihrer Trainerin Denise Peinemann ein Jahr dafür und das hat sich gelohnt! Julia brachte einen wunderschönen akrobatischen Tanz zu „Shape of you“ von Ed Sheeran auf die Bühne und wurde entsprechend mit tosendem Beifall belohnt!

Die 20 Mädels im Alter von 13 – 15 Jahren der Gruppe „Rubin“  begeisterten anschließend mit raffinierten Tanzschritten und schwindelerregenden Hebefiguren . Die Trainerinnen Kathrin Lauer und Larissa Gerhard waren anschließend mächtig stolz auf ihre Mädels in ihren pink-silber-weiß-schwarzen Kostümen strahlten.

Die Gruppe „Opal“ stellte sich allen Herausforderungen: Eine geringe Anzahl an Tänzerinnen (11 im Alter von 16 – 19 Jahren), der Weggang aus beruflichen Gründen der Trainerin Mona Staudt während der Saison, hat sie nur zusammengeschweißt. In neuen Kostümen in den Farben schwarz, türkis, silber und grau zeigten sie, dass man auch mit wenigen viel auf die Bühne zaubern kann. Trainerin Anna Viehl beendete hierbei ihre Trainertätigkeit und wird in der nächsten Saison von Carolin Bayer und Vanessa Haschke ersetzt, die sich über neue interessierte Tänzerin freuen würden.

Seit dem Jahr 2001 gibt es die Tanzgruppe Saphir, die mittlerweile aus 24 Tänzerinnen ab 16 Jahren besteht. Sie stehen für Kreativität, einen starken Teamgeist sowie großes Durchhaltevermögen. In diesem Jahr starteten sie zum Thema „Starwars“ mit entsprechenden Masken, selbstgestalteten Anzügen und einem „Raumschiff“. Anschließend erstrahlten sie in lila-türkis-silbernen Kostümen und tanzten gewohnt temporeich mit tollen Hebefiguren.  Trainiert werden sie von Denise Peinemann und Nicole Staudinger.

Die Showtanzgruppe Lapisnation besteht bereits seit 17 Jahren. Dieses Jahr führten die  17 Tänzerinnen (im Alter ab 20 Jahren )den neuen Tanz auf und läuten mit diesem das Ende ihrer Profi-Showtanzkarriere ein. Sie werden im kommenden Jahr mit diesem Abschlusstanz auf einer Menge Bühnen zu sehen sein. Ihre zwei vorherigen Trainerinnen, Yvonne von Bohr-Ginz und Sabine Schäfer bedankten sich noch einmal für die schöne Zeit und das große Engagement der Gruppe und verbanden dies mit der Hoffnung, dass die ein oder andere dem Verein auch weiterhin verbunden bleibt, sei es als Trainerin oder auch als Tänzerin. Nach ihrem grandiosen Tanz (unter den Trainerinnen Anna Viehl und Kathrin Lauer) zum Schluss der  Veranstaltung standen die anderen TSV-Tänzerinnen mit goldenen Luftballons, die den Namen bildeten, Wunderkerzen und Leuchtstäben Spalier und schließlich wurden sie von der Gruppe „Saphir“ noch mit einem Kuchen und Sekt vor der Halle überrascht.

Unterstützt wurden die TSV-Gruppen von:

Barracudas – TUS09 Schweppenhausen, Mariposa – Die lustigen Schuppesser Planig, Tanzpaar Letizia Kovacz & Felix Reimann- TSC Crucenia, Turmalin – TUS Frei- Laubersheim, Cränk – Ingelheim, Dynamites – TUS Waldböckelheim, Enjoy – Carneval-Verein Stein-Bockenheim, Obsession – TuS Waldböckelheim, Xperience – TSV Volxheim , Platinum – Tanzsportverein Spabrücken, Delirium – HFC Hargesheim, Cheers – Narrenfreunde Norheim, Magic Sensation – Hüffelsheim, Own Risk – VFL Bad Kreuznach